BENUTZERHANDBUCH | LRD4100

BENUTZERHANDBUCH für die

LRD4100

PDF-Datei herunterladen


Der LION PRECISION LRD4100 LABEL SENSOR ist ein elektronischer Sensor zur Überwachung der Etikettenregistrierung und / oder Zählung von Etiketten. Die Ausgänge vom Typ NPN und PNP zeigen die Vorder- oder Hinterkante des Etiketts an. Die Ausgangspolarität kann drahtgebunden werden.

Lücken zwischen Etiketten von weniger als 2.5 mm (0.1 Zoll) werden möglicherweise nicht zuverlässig erkannt. Metalletiketten oder Etiketten ohne Lücke werden nicht erkannt.

Der fehlende Etikettensensor LRD4100 stellt sehr hohe Anforderungen an die Montage, um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Eine unveränderliche Parallelität zwischen der Sensoroberfläche und der Grundplatte, über die sich die Bahn bewegt, ist entscheidend.

Sensor montieren

Montieren Sie den Sensor mit dem aktiven Ende parallel zu einer mechanisch stabilen, elektrisch leitenden Referenzplatte. Der Abstand vom Sensor zur Platte muss 0.813 ± 0.076 mm (0.032 ± 0.003 Zoll) betragen, und die Parallelität muss innerhalb von 0.05 mm (0.002 Zoll) liegen. Die Montageteile müssen steif genug sein, um diese Spezifikationen im gesamten thermischen Bereich der Betriebsumgebung aufrechtzuerhalten. Zwischen dem Sensorkörper und der Referenzplatte muss eine elektrische Leitfähigkeit bestehen. Weitere Informationen finden Sie unter Lion Precision TechNote LT04-0020 Montage LRD4100 Etikettensensoren verfügbar bei www.lionprecision.com

Montieren Sie den Sensor so, dass das Etikettenmaterial den aktiven Bereich des Sensors vollständig bedeckt. 

Warnungen:
  • Sensorkörper ist mit Masse verbunden.
  • Sensoren dürfen nicht an Spannungen über 30 Veff oder 60 VDC angeschlossen werden
  • Bei der Installation des Sensors muss die gesamte Stromversorgung ausgeschaltet sein.
  • Eine andere Verwendung des Geräts kann die Sicherheit und den EMI-Schutz des Geräts beeinträchtigen.

LRD4100 Verkabelung

Leitungsfarbe

Verbindung

Einschränkungen

Rot

Vin (11-28 V)

50mA max.

schwarz

Boden

Verbunden mit dem Sensorkörper

GRÜN

NPN-Ausgang

150mA max.

Blau

PNP-Ausgang

150mA max.

Braun

Ausgangspolarität
(Hell / Dunkel-Umschaltung)

+ V oder Masse
Siehe Detail auf der Rückseite

Warnung: Für einen zuverlässigen Betrieb muss das braune Kabel an + V oder Masse angeschlossen werden.

LRD4110 Diagramm

Einrichtungsverfahren
  1. Entfernen Sie alles Material vom Sensor.
  2. Drehen Sie den Verstärkungstopf um vier (4) Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn.
  3. Drehen Sie den Verstärkungstopf zwei (2) Umdrehungen im Uhrzeigersinn.
  4. Drehen Sie den Null-Topf, bis die Null-LED gerade aufleuchtet. (Wenn die LED leuchtet, drehen Sie sie gegen den Uhrzeigersinn, wenn die LED aus ist, drehen Sie sie im Uhrzeigersinn.)
  5. Material in den Sensor einlegen. Bewegen Sie das Material durch den Sensor und beobachten Sie die Verstärkung. Wenn die Verstärkungs-LED zwischen Spalt und Etikett blinkt, ist die Einrichtung abgeschlossen. Wenn die LED nicht blinkt, drehen Sie den Verstärkungstopf im Uhrzeigersinn, während Sie die Etiketten durchlaufen, bis die LED blinkt, und drehen Sie ihn dann eine halbe Umdrehung weiter. Der Sensor ist jetzt betriebsbereit.
 Hinweise:

1) Einige Tinten, normalerweise schwarz, haben einen hohen Kohlenstoffgehalt. Diese Tinten verhalten sich wie Metall und funktionieren mit dem LRD4100 möglicherweise nicht zuverlässig.

Ausgang und mechanisches Detail

Das Umschalten zwischen Hell und Dunkel wird durch die Richtung der Etikettenbewegung und die Verbindung der Ausgangspolarität beeinflusst. Die folgenden Ausgabebeschreibungen beziehen sich auf die in der Abbildung und gezeigte Webrichtung sind umgekehrt für Bahnbewegung in die andere Richtung.

LRD4110 Diagramm

LRD4110 Diagramm

Leistungsmerkmale

Energieversorgung

Stromspannung

11-28 V (verpolungssicher)

Aktuelle

50mA

Ansprechzeit

an oder aus

20µs max

Schaltfrequenz

10kHz max

Ausgabe

Ausgangsstrom (Sinking oder Sourcing)

150mA max (überlastsicher)

Ausgang schalten

PNP (Sourcing) oder NPN (sinkend),
Dunkel- oder Hellschaltung

Temperaturen

Betriebsbereich

40 ° F bis 140 ° F (4 ° C bis 60 ° C)

Schutzmittel

Supply

Verpolungsschutz