QuikApps - Schleifkraftmessung

Eingebettete kapazitive Sensoren messen die Schleifkraft

Eingebettete kapazitive Sensoren messen die Schleifkraft

Ein Hersteller von Hochleistungsspindeln musste die Schleifkraft messen, um eine Beschädigung des Keramikmaterials zu verhindern.

Kundenspezifische kapazitive Sensorsonden wurden konstruiert, die bei der Montage an vier Stellen in einen luftgelagerten Spindelstator eingebettet wurden. Die Statoroberfläche mit den installierten Sonden wurde dann auf die Ebenheitsspezifikationen für die Spindel geschliffen. Die Ausgabe der Sensoren wurde verwendet, um Änderungen im Luftspalt zwischen dem Stator und dem Rotor zu messen. Diese Verschiebungen wurden auf bekannte Kräfte an der Spindel kalibriert. Die kapazitiven Sensorausgänge wurden in der Produktion als Rückkopplungsmechanismus verwendet, um Vorschübe einzustellen und eine Überbeanspruchung des Keramikmaterials beim Schleifen zu verhindern.

NÜTZLICHE LINKS

Dokumentensymbol
Dokumentensymbol
Dokumentensymbol

Z-HEIGHT-MESSUNG ZUM SCANNEN DER ELEKTRONEN-MIKROSKOP-FALLSTUDIE

Z-HÖHENERKENNUNG FÜR DIE RÜCKSEITIGE HALBLEITERWELLER-INSPEKTIONSFALLSTUDIE

SEMI SILICON WAFER THICKNESS CASE STUDY